Moderation
Medientraining
Journalisten­ausbildung

Maria Grunwald

Moderation TV und Event

Neugier, Live-Kompetenz in drei Sprachen und eine breite Themenpalette - das hilft mir bei jeder Moderation. Eine meiner schönsten Herausforderungen: Komplexe Themen wie Klimapolitik oder Raumforschung verständlich und spannend zu präsentieren - als Gesicht der TV-Wissenschaftssendung der Deutschen Welle (deutsche und spanische Ausgabe). Dann der Wechsel ins News-Geschäft: Ich ordne live in Schalt- oder Studiogesprächen für die DW-Hauptnachrichten das politische Geschehen in Berlin ein.
Nur konsequent, dass ich regelmäßig politische Diskussionsrunden moderiere, aber auch Firmenevents oder Preisverleihungen. Ich mag den direkten Kontakt zum Publikum, das direkte Feedback und dass dabei immer wieder unerwartet Dinge passieren – mehr live geht nicht!
Maria Grunwald

Medientraining

Was Sie sagen, soll überzeugen, ob im kurzen Statement, im Interview, auf dem Podium oder in der Talkshow. Die gute Nachricht: Einen starken Auftritt können Sie lernen und es macht sogar Spaß! Sie müssen sich „nur“ Ihrer Botschaft, Ihrer Wortwahl und Ihrer Stimme bewusst sein. Ich helfe gerne mit einem individuellen Training, Übungen vor der Kamera und Tricks zum Lockerlassen  - in Deutsch, Englisch oder Spanisch.
Damit kenne ich mich aus, dank meiner mehrjährigen Radio-, TV- und Veranstaltungserfahrung sowie durch meine Workshops für Politiker und Führungskräfte. Ich bin neugierig auf Ihre Person, Ihre Eigenheiten, Ihre Fähigkeiten – und entwickle gerne ein Training, damit Sie souverän, authentisch und locker rüberkommen.
Maria Grunwald

Journalisten­ausbildung

Ein guter Journalist braucht das richtige Handwerkszeug, um in der heutigen Informationsflut nicht unterzugehen. Relevante Themen finden, gewichten, anschaulich und passgenau für das jeweilige Medium präsentieren – das will gelernt sein. Ich bilde seit 2005 den journalistischen Nachwuchs aus, in mehrtägigen Workshops, überwiegend für die Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung oder für die Deutsche Welle-Akademie.
Ob TV-Kurs, Moderations- oder Interviewtraining – die Praxis steht im Vordergrund. „Geübt“ wird mit realen Gesprächspartnern aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Showreel

27.06.2019

Moderation: Starke Frauen – Starke Wirtschaft

Am 24. Juni 2019 führte ich durch die Diskussion „Gründe Dein Unternehmen -Starke Frauen-Starke Wirtschaft“.  Im Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Altmaier ging es vor allem um eine entscheidende Frage: Was muss die Politik tun, damit mehr Frauen ein eigenes Unternehmen gründen? Bislang sind nur 15 Prozent der Gründer von Start-ups in Deutschland tatsächlich Frauen. Vorbild-Unternehmerinnen wie Miriam Wolfarth (Gründerin von RatePAY) und Dr. Sophie Chung (Gründerin von Qunomedical) erzählten, wie sie sich durchgebissen haben, um ihr eigener Chef zu werden. „Gründerin zu sein ist der härteste Job der Welt, aber auch der beste“, sagte Chung.

16.04.2019

Live-Analysen für Partnersender in Lateinamerika

Das Bundesverfassungsgericht berät über die geschäftsmäßige Beihilfe zur Selbsttötung. Eine Analyse für die chilenischen Hauptnachrichten bei Televisión Nacional, 24 horas.

Alemania está reabriendo el debate por la eutanasia, una discusión ética que también se replica en otras partes del mundo. La periodista María Grunwald de Deutsche Welle TV profundiza sobre este tema.

Video anschauen

 

27.03.2019

Mobile-First-Special: Umschalten – Wie bewegen wir uns morgen?

Mehr Verkehr, mehr Stau, mehr CO2 in der Luft – das sind nur einige Mobilitäts-Probleme, die wir angehen müssen. Ein „Umschalten“ ist notwendig. Wie ist das zu schaffen? Wann haben der Verbrennungsmotor und der Privat-PKW ausgesorgt? Brauchen wir mehr clevere Sharing-Konzepte und autonom fahrende öffentliche Busse? Zwölf junge Journalisten haben bei einem multimedialen Projekt unter der Leitung von Maria Grunwald Antworten gefunden – und ein Mobile-First-Special auf die Beine gestellt. Vertikal filmen war gewöhnungsbedürftig, aber eine Erfahrung wert. Hier geht es zu umschalten.

Mit zehn lernte ich die Wüste lieben, mit elf schleppte mich mein Vater auf einen aktiven Vulkan, mit 14 wollte ich „Abenteuer“ unterhaltsam erzählen. Von da an war klar: Ich werde Journalistin. Ein Beruf, den ich bis heute als Privileg empfinde. Genau wie mein Aufwachsen in zwei Kulturen als Kind einer deutschen Lehrerfamilie in Südamerika.

Später studierte ich in Deutschland und den USA Sprachen, Geschichte und Latin American Studies, war außerdem Reporterin bei SWR-Radio und der größten mexikanischen Zeitung in Arizona.

Nach meinem Volontariat beim Auslandssender Deutsche Welle arbeitete ich als Radioredakteurin und Moderatorin, zuerst im Rheinland, später in Süddeutschland beim SWR.

2008 zog es mich in die Hauptstadt und zurück zur Deutschen Welle. Seitdem arbeite ich als Moderatorin, Reporterin und Korrespondentin für verschiedene TV-Sendungen in Deutsch, Spanisch und Englisch.

Und sonst? Ich lebe mit meiner dreiköpfigen Familie in Berlin-Kreuzberg, tanze regelmäßig Flamenco und entdecke nach wie vor gerne Neues. Am liebsten auf Reisen zu Zielen ganz weit weg.