Leben

Mit zehn lernte ich die Wüste lieben, mit elf schleppte mich mein Vater auf einen aktiven Vulkan, mit 14 wollte ich „Abenteuer“ unterhaltsam erzählen. Von da an war klar: Ich werde Journalistin. Ein Beruf, den ich bis heute als Privileg empfinde. Genau wie mein Aufwachsen in zwei Kulturen als Kind einer deutschen Lehrerfamilie in Südamerika.

Später studierte ich in Deutschland und den USA Sprachen, Geschichte und Latin American Studies, war außerdem Reporterin bei SWR-Radio und der größten mexikanischen Zeitung in Arizona.

Nach meinem Volontariat beim Auslandssender Deutsche Welle arbeitete ich als Radioredakteurin und Moderatorin, zuerst im Rheinland, später in Süddeutschland beim SWR.

2008 zog es mich in die Hauptstadt und zurück zur Deutschen Welle. Seitdem arbeite ich als Moderatorin, Reporterin und Korrespondentin für verschiedene TV-Sendungen in Deutsch, Spanisch und Englisch.

Und sonst? Ich lebe mit meiner dreiköpfigen Familie in Berlin-Kreuzberg, tanze regelmäßig Flamenco und entdecke nach wie vor gerne Neues. Am liebsten auf Reisen zu Zielen ganz weit weg.